Positives Denken... nicht schon wieder...


3 Minuten Lesezeit

Selbsthilfe-Gurus setzen auf positives Denken. Die Nützlichkeit dieser Praxis geniesst in der Gesellschaft eine gewisse Kontroversität. Hier was ich darüber denke und wie es mich beeinflusst:

***

In einem Zeitalter des Leistungsdruckes, des Stresses, der diversen Emissionen wie Smoke, Luftverschmutzung, Vergiftung unserer Böden, Trinkwassers und Nahrung, der Informationsüberflut & Fake-News, der Weltprobleme wie Kriege, Flüchtlingswellen, Umweltbelastung wie CO2, Säureregen, Uran in den überwischten Weltmeeren ect. ect. etc. ist es schwierig einen klaren Kopf zu behalten, geschweige denn gesund zu bleiben. Dann kommen Spezialisten, Berater, Therapeuten und Co. gerade richtig mit ihrer Hilfestellung. Seit längerem kursiert die Thematik des positiven Denkens schon fast an jeder Ecke. 

Du hast sicherlich schon die Erfahrung mit dieser Theorie gemacht oder hast bereits Bücher oder Filme wie the Secret of Attraction gesehen/gelesen oder die Meinungen von zig tausenden Motivations-Coaches angehört. Stellt sich die Frage, wieso Du diesen Blog liesst. Eine Möglichkeit - und genau auf die will ich zu sprechen kommen - ist, dass Du mit den bisherigen Lösungen nicht zufrieden geworden bist. Die Frage ist, was genau Du alles schon probiert hast um glücklich zu werden?

Es gibt zahlreiche Studien die angeblich aufzeigen sollen, dass die Methode des positiven Denkens nicht nur nichts nützt, sondern dass sie sogar eine negative Wirkung haben soll. Menschen, die in Studien diese Methode angewendet haben, hätten in dieser Zeit, in der sie positiv gedacht haben nicht das getan, was sie hätten tun sollen, um erfolgreich zu werden. Das ist ein Meta-Fazit aus diesen Studien.

Nun, wer mich fragt, dem sage ich, es gibt Studien und Studien. Mir sind bei Studien und Statistiken vor allem folgende Kategorien wichtig um für mich herauszufinden, ob ich einer Aussage Glaube schenken kann oder nicht: 

  • Seriosität - wer hat die Studie finanziert? Ist sie unabhängig geführt oder von Interessensgruppen finanziert worden? (Zitat: wessen Brot Du ist, dessen Wort Du sprichst)
  • adäquate Komplexität - je aufwändiger die Resultate eruiert wurden, desto aussagekräftiger sollten sie sein. Dies natürlich im angemessenen Rahmen

Im Zweifelsfall gilt immer der Grundsatz: Traue nie einer Studie, die Du nicht selbst gefälscht hast.

Auch ich bin nicht um diese Thematik des positiven Denkens herum gekommen. Die habe ich mir natürlich ganz genau angeschaut und kann mit grosser Sicherheit sagen, dass die Methode des positiven Denkens eine unglaublich wichtige ist, wenn man in seinem Leben Zufriedenheit, Erfolg und die Erreichung seiner Wünsche verwirklichen will. Die Frage ist nur, wie wird sie angewendet. 

Es gibt sehr viele Methoden, Theorien, Techniken, Praktiken, Therapien, spirituelle Wege und Religionen, die dieses Wissen vermitteln wollen. Jede ist - meiner Meinung nach - auf ihre Art sicherlich legitim, sonst würde es sie nicht geben. 

Ob nun der Placebo oder eine effektive Anwendung der Methode der Grund eine positive Wirkung ermöglicht hat, steht - meiner Meinung nach - nicht im Mittelpunkt. Wer das schlussendlich vollbringt, ist stets der Anwender, der Kunde, der Suchende selbst. Und genau der darf in seinem kurzen Leben herausfinden, was für ihn alleine das Richtige ist

Der Mensch ist - in meinen Augen - ein riesengrosses Magnet und er zieht alles an sich heran, mit dem er in Resonanz steht. Was man denkt, ist somit essentiell, denn die Gedanken produzieren schlussendlich die Gefühle. Da das Herz - in dem die Gefühle schwingen - eine 5'000mal höhere Schwingung als unser Gehirn hat, ist klar, an welchem Platz der Magnet in unserem Körper sich befindet. 

Deshalb gilt der einfache aber umso essentiellere Spruch: Denke bevor Du denkst!

Das hat Dir bestimmt noch nie jemand gesagt, oder? Nun, ich kann Dich das und alles rundherum lehren, damit Du - als Magnet - anfängst das anzuziehen, was Du willst

Ich zeige Dir, 

  • wie Du nicht mehr von Glück und Zufall sprichst, 
  • wie Du Verantwortung für Dich übernimmst
  • wie Du beginnst für Dich einzustehen, zu schätzen, zu erfüllen,
  • wie Du Selbst-Vertrauen, Selbst-Ermächtigung und Selbst-Liebe erfährst,
  • wie Du von der Opfer- zur Schöpfer-Haltung gelangst 
  • und Dir in jedem Moment in Deinem Leben Deine Welt baust, genau so, wie Du sie willst

und wie Du schlussendlich mit positiven Gedanken durchs Leben gehst, weil Du für Dich erfahren hast, dass es das einzige Richtige für Dich ist.


Hast Du auch stets danach gesucht? Dann hast Du jetzt einen Weg gefunden. Gib Dir eine Chance, kontaktier mich & schau mal, was daraus wird. Ich freue mich auf unsere Begegnung.


Willst Du vorher noch die Meinung von anderen hören. Dann schau doch mal bei den Erfahrungsberichten rein.







Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.